Herzlich willkommen

Willkommen auf der Webseite des Fördervereines
"Römerlager Barkhausen Porta Westfalica e.V."

Trinkgefäss-Fragment

Als am 08.07.2008 bei der Untersuchung des Baugebietes "Auf der Lake" in Porta Westfalica Barkhausen eine Aucissafibel – eine römische Gewandspange – und eine Bronzemünze des keltischen Stammes der Remer gefunden wurden, deutete dies auf die Anwesenheit von Römern und deren Hilfstruppen in Porta Westfalica hin. Seither wird das Gelände archäologisch untersucht. Funde und Befunde bestätigen, dass es sich hier um einen Lagerplatz aus der Zeit der römischen Okkupation handelt. Die Datierungen der Münzfunde sowie Bleilote und Zeltnagel weisen auf ein Lager während aller römischen Eroberungsfeldzüge von Drusus bis Germanicus hin. Eine Zeit, zu der auch Varus mit seinen Legionen Germanien durchzog.

(Foto: Schaumburger Zeitung/Thomas Meinecke)
(Foto: Schaumburger Zeitung/Thomas Meinecke)

Neben den römischen Funden und Befunden wurden Keramikreste aus der jüngeren Steinzeit, Urnengräber aus der jüngeren Bronze- und der späteren Eisenzeit entdeckt. Der Fund einer Silbermünze von 1621 in einer Grube wird dem Dreißigjährigen Krieg zugeordnet. Alles deutet darauf hin, dass von der Steinzeit bis zum Dreißigjährigen Krieg dieser Ort als Lagerplatz gedient hat. Zweifellos handelt es sich deshalb bei diesem Gebiet um ein nicht nur für Porta Westfalica kulturhistorisch außergewöhnlich wertvolles Gelände.

Am 20.11.2008 wurde der Förderverein Römerlager Barkhausen Porta Westfalica e.V. zum Zwecke der Förderung der Kultur und Denkmalspflege gegründet. Wir unterstützen mit unserer Arbeit und auch finanziell nicht nur die Ausgrabungen, sondern auch die Restaurierung, Anschaffung und Pflege der Fundstücke. Informationen über den Fundort und geschichtliche Hintergründe sowie die Ausstellung der Fundstücke gehören ebenso zu unserem Vereinszweck wie der Aufbau einer Studiensammlung. 

Vorstand Förderverein 2008/2009

(Foto: Volker Lilienkamp/ Porta Magazin)

Der Vorstand von links nach rechts: Jürgen Ernst, Elke Brandt, Hans Rösler, Roland Kwiedor, Stephan Böhme

 

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer einmaligen Spende oder als Mitglied in unserem Förderverein.

 

 

Geschrieben von Roland Kwiedor am 18. Februar 2009